Spritzguss

Beim Druckguss wird das flüssige Metall während des Schmelzens in eine Dekompressionskammer (Container oder GOUSSENECK) und wird von einem Kolben (wie in einer Spritze) in die Kanäle gedrückt (Zufuhr / Runner), bis hin zur Öffnung des Teils (Angriffspunkt), um die Gussform zu füllen. Die acht Phasen des Spritzgusses
  • Article injection
  • Article injection
  • Article injection
  • Article injection
  • Article injection
  • Article injection

Phase 1: Das geschmolzene Metall wird langsam in die Zufuhrkanäle gedrückt, bis hin zur Öffnung jeden Teils (zwischen 1 und 4 Sekunden).  

Phase 2: Das Metall wird schnell gedrückt und füllt die Kavität des Teils sowie die Waschvorrichtung (zwei Halterungen, Dauer zwischen 10 und 200 ms). 

Phase 3: Das Teil wird unter Hochdruck komprimiert (Druck zwischen 400 und 1000 Bar).  

Phase 4: Das Metall erstarrt in der Form während einiger Sekunden.  

Phase 5: Die Platten der Presse öffnen sich mit dem Teil auf dem mobilen Abschnitt der Gussform

Phase 6: Ausstoß des Teils von der Oberfläche der Gussform und Ausstoß der Gussform aus der Presse

Phase 7: Aufbringen eines Mittels auf die Oberflächen des Abdrucks zur Erleichterung der Ausformung

Phase 8: Schließen der Gussform und Beginn des nächsten Zyklus

Drucken E-Mail